Auto, Meer & Co.

Wussten Sie's? An diesen Plätzen dürfen Sie es so wild treiben, wie Sie lust-ig sind

+
Frivoles Treiben im Park ist keine gute Idee - doch auf dem Balkon verhält sich das schon anders. (Symbolbild)

Sie sind in der Sauna oder im Auto - und sie packt plötzlich die Lust? Doch nicht überall sind heiße Stelldicheins erlaubt. Wo Sie ungestraft Ihrer Liebe frönen können, erfahren Sie hier.

Sie sind mit Ihrem Schatz draußen unterwegs - doch dann kriegen Sie richtig Bock auf ihn? Dann sind Sie nicht alleine. Laut Umfragen stehen etwa 20 Prozent aller Deutschen auf heißen Outdoor-Sex. Besonders, wenn die Temperaturen wieder steigen und viel nackte Haut gezeigt wird, kommt manch einer auf sündige Gedanken. 

Sex in der Öffentlichkeit: Wer andere stört, für den wird es brenzlig

Während es im Park oder im Supermarkt allerdings eher weniger angebracht ist, gibt es durchaus öffentliche Plätze, an denen Sie es wild treiben dürfen. Und das, ohne (Geld-)Strafen fürchten zu müssen. Die Redaktion erklärt Ihnen, wo Sie aufpassen müssen und wo Sie Sex haben dürfen.

Generell gilt allerdings: Outdoor-Sex ist immer dann erlaubt, wenn er kein öffentliches Ärgernis darstellt. Heißt also: Immer dann, wenn sich jemand anderes dadurch gestört fühlt, wird es brenzlig für Sie.

Sex im Auto:

Überkommt es sie auf der Autobahn, sollten Sie besser an sich halten. Schließlich kann ein wilder Ritt auf dem Fahrersitz nicht nur andere gefährden, sondern lebensgefährlich enden. Fahren Sie allerdings mit dem/der Liebsten auf einen abgelegenen Parkplatz, um ungestört zu sein, gibt es meist keine Probleme. Außer: Man kann ins Wageninnere schauen.  

Sex im Wald:

Was für manche sehr romantisch klingt, könnte für manch einen Spaziergänger ein wahrer Graus sein. Wird man inmitten der Bäume erwischt, droht sogar eine Strafe laut §183a des Strafgesetzbuchs. Die mögliche Folge: bis zu ein Jahr Freiheitsstrafe oder nach dem Einkommen gestaffelte Geldstrafen.

Sex auf dem Balkon:

Grundsätzlich gehört der Balkon zum Zuhause, was wiederum bedeutet, dass sich hier austoben können, wie Sie wollen. Allerdings gehört es zum guten Nachbarston, dass man Rücksicht auf andere nimmt. Ist der Balkon zudem gut einsehbar oder der Sex zu laut, dürfen sich Nachbarn auch darüber beschweren. Wenn es schief läuft, können sogar rechtliche Schritte eingeleitet werden.

Sex am Strand:

Sex am Strand ist für viele eine Wunschvorstellung - doch im Ausland oft keine gute Idee. Werden Sie in Spanien, Italien & Co. erwischt, drohen harte Strafen: von Gefängnis bis zu Geldstrafen von bis zu 75.000 Euro!

Sex im Meer:

Im Gewässer ist es schwieriger nachweisbar, ob Sie eine Straftat begehen. Wer es also geschickt anstellt und es weiter draußen tut, ohne jemanden dabei zu stören, kann sich so unbemerkt der Liebeslust hingeben. Obwohl sich dies dann oft bei Wellengang sicherlich schwieriger gestaltet.

Sex im Flugzeug:

Für viele gehört es zur Checkliste, einmal im Leben Sex über den Wolken gehabt zu haben. Viele wählen hierzu die Bordtoilette als passenden Ort. Doch das ist verboten - und wird vom Flugpersonal streng kontrolliert. Also besser in Zukunft lassen!

Lesen Sie auch: Frau treibt es mit drei Gespielen - krass, mit wem sie alles das Bett teilt.

sap

Daniela Katzenberger völlig entblößt: ihre heißen Jugendsünden

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare