Expertin rät

So haben Sie wieder mehr Spaß im Bett - es gehört nur ein wenig Übung dazu

+
Wollen Sie Ihr Liebesleben aufpeppen, müssen Sie nur eine simple Sache tun.

Sie wollen Ihr Liebesleben wieder ankurbeln? Dann sollten Sie und Ihr Partner sich an einen simplen Tipp halten, mit dem Sie ganz leicht für mehr Aufregung im Bett sorgen.

Sex-Toys, Sadomaso-Treiben oder Rollenspielchen: Viele glauben, dass sie ein eingefahrenes Liebesleben nur mit viel Kreativität wieder aufpeppen können. Wer schließlich schon länger in einer Beziehung ist, muss sich oftmals Neues und Erregenderes einfallen lassen, um den Partner im Bett in Stimmung zu versetzen. Doch in Wahrheit ist dem gar nicht so. Stattdessen ist es viel leichter als gedacht, um zwischen den Laken wieder richtig zu rocken, weiß (S)Expertin und Professorin an der New York University, Dr. Zhana Vrangalova.

(S)Expertin empfiehlt: Stöhnen Sie beim Sex, macht es Ihren Partner scharf

Ihren Untersuchungen zufolge gibt es nur eine Sache, die Ihr Partner und Sie tun können, um Ihr Sexleben zu verbessern: Stöhnen Sie doch einfach mehr! Alles, was Sie dazu benötigen, ist nur ein wenig Übung, so die Ärztin. Der Grund dafür: So zeigen Sie Ihrem Partner, wie erregt Sie sind, was wiederum ihn oder Sie auch antörnt. Am Ende haben beide nicht nur mehr Spaß, sondern erleben auch den Höhepunkt viel intensiver. 

Auch interessant: Männer, stark bleiben! Darum stöhnen Frauen beim Schnackseln wirklich.

Indem Sie stöhnen, zeigen Sie Ihrem Partner, dass er "etwas richtig macht" und das hilft ihm dabei, mehr davon zu tun, was uns gefällt. Wenn wir also Geräusche während dem Sex machen, "wollen wir, dass unsere Partner glücklich sind. Und weil wir wissen wollen, dass wir etwas richtig machen, um sie glücklich zu machen", erklärt Dr. Vrangalova gegenüber dem Frauen-Portal Refinery29.

So habe eine weitere Studie gezeigt, dass Menschen, die während dem Stelldichein nicht-verbal miteinander kommunizieren, etwa durch Stöhnen, Keuchen und andere Geräusche, besseren Sex haben als Partner, die sich während dem Schäferstündchen unterhalten. Zudem zeigten die Ergebnisse, dass diejenigen, die Geräusche von sich gaben, ein besseres "sexuelles Selbstbewusstsein" hatten und auch mit einer höheren Wahrscheinlichkeit "sexuelle Befriedigung" erfahren.

Erfahren Sie hier: Bahngäste hören plötzlich heftiges Stöhnen - doch es ist anders als gedacht.

Stöhnen muss geübt sein: Das ist der Schlüssel zu besserem Sex

Doch keine Sorge, wenn Sie noch nicht so viele Erfahrungen mit Geräuschen im Schlafzimmer haben - mit ein bisschen Übung fühlen sich schnell dabei wohl. "Der Schlüssel zu richtig gutem Stöhnen ist, sich nicht darum zu kümmern, wie man klingt, was einen wahrscheinlich aus dem Moment reißt", verrät Liebesexpertin Jinx Lierre. Daher empfiehlt sie, es erst mal alleine zu versuchen. "Versuchen Sie, zu stöhnen, wenn Sie ausatmen. Beginnen Sie mit einem klassischen 'Oh'-Laut und lassen Sie Ihre Stimme abwechselnd tiefer oder höher werden - je nachdem, wie sie gerade erregt sind", schließt Lierre.

Lesen Sie auch: Aufgepasst: Mit diesem geheimen Trick kriegen Sie wirklich jede Frau rum.

jp

Daniela Katzenberger völlig entblößt: ihre heißen Jugendsünden

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare