"Lost Penis Syndrom"

Sie kommen einfach nicht? An diesen Grund haben Sie bestimmt noch nicht gedacht

+
Wenn es im Bett nicht mehr stimmt, kann auch die Beziehung darunter auf Dauer leiden.

Es flutscht einfach nicht im Bett? Vor diesem Problem stehen Frauen, die trotz Mühen ihres Partners nicht zum Höhepunkt kommen. Dahinter steckt meist ein anatomisches Problem.

Ob nach der Geburt, durch ein paar Kilos zu viel auf den Rippen oder "dank" einer Bindegewebserkrankung: Es gibt viele Gründe, warum Frauen beim Eindringen ihres Partners keine Reibung mehr spüren. Und das, obwohl der Penis des Partner erigiert ist und auch diverse Stellungen durchprobiert werden.

"Lost Penis Syndrom": Was Sie gegen eine "zu weite" Vagina tun können

Während er dann zum Höhepunkt kommt, bleibt sie enttäuscht zurück. Das kann zu einer wahren Belastungsprobe für jede noch so gesunde Beziehung werden. Doch wenn es zwischen den Laken nicht (mehr) klappt, trägt niemand daran Schuld. Stattdessen kann ein anatomisches "Problem" dahinter stecken, so dass die weiblichen Geschlechtsteile wie die Vulva und die Vagina genetisch bedingt weiter sind als beim Durchschnitt. Infolgedessen ist der Penis im Verhältnis zur Vagina zu klein, um eine Penetration zu gewährleisten.

Betroffene sollten daher vorab von einem Gynäkologen abklären lassen, ob sie am sogenannten "Lost Penis Syndrom" leiden. Falls dies der Fall ist, muss Ursachenforschung betrieben werden. Wenn ein geschwächter Beckenboden der Grund ist, können Sie durch Beckenbodenübungen die Muskeln trainieren.

Beckenbodentraining oder OP: So klappt der Höhepunkt trotz "Lost Penis Syndrom"

"Für einen starken Beckenboden hilft es, mehrmals hintereinander die Beckenbodenmuskeln anzuspannen und loszulassen. Einige Male am Tag durchgeführt kann diese Übung schon viel bewirken", erklärt die Gynäkologin Sheila de Liz. Auch Liebeskugeln sind laut der Frauenärztin eine empfehlenswerte Alternative, um die Muskulatur langsam aufzubauen.

Weiterer Pluspunkt: Viele Frauen empfinden den Höhepunkt zudem nochmal um einiges intensiver. Wenn die Übungen nicht anschlagen sollten, kann auch ein operativer Eingriff zur Scheidenverengung zum Beispiel mit Hyaluronsäure in Erwägung gezogen werden.

Lesen Sie auch: Nymphomanin: "Ich schlief auf Partys mit sechs Männern in einer Nacht und mein Ex sah zu".

sap

Daniela Katzenberger völlig entblößt: ihre heißen Jugendsünden

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare