,Sextortion‘ nimmt Überhand

Erpressung im Internet: Wenn der schnelle Sex vor der Webcam zum Albtraum wird

+
Die Betrügerinnen bringen Männer zu sexuellen Handlungen, um sie dann zu erpressen. (Symbolbild)

,Sextortion‘: Das steht für ,Sex‘ und ,Extortion‘ (Erpressung). Von dieser sind immer Männer betroffen. Meistens beginnt sie mit einem Freundesantrag einer schönen Frau... 

Wenn es zu schön ist, um wahr zu sein – dann ist es das meist auch nicht. 

Wie die Polizei Darmstadt erklärt, komme es seit Jahresbeginn immer häufiger zu Fällen von ,Sextortion‘. Das ist ein Kofferwort aus ,Sex‘ und ,Extortion‘ (Erpressung). Hier sind vor allem Männer die Opfer.

Das Ganze beginnt in sozialen Netzwerken oder Dating-Portalen wie Tinder und Co. Auf einmal gibt es eine ‚Freundschaftsanfrage‘ oder ein ,Like‘ von einer attraktiven Frau – oft (fast) zu schön, um wahr zu sein. Einmal an der Angel, versuchen die leicht bekleideten Damen recht schnell dazu zu verleiten, ihnen selbstgemachte Schmuddel-Bildchen oder Videos zu schicken. 

In anderen Fällen geht es gleich ans Eingemachte. Dann wird der Vorschlag gemacht, die Konversation vor der Webcam fortzuführen – geredet wird dabei aber weniger. Führen die Männer dann sexuelle Handlungen an sich durch, haben die Täter das Geschehen auch praktischerweise schon auf Video.

Im Anschluss wird das Ganze in einer Cloud oder als noch nicht veröffentlichtes Youtube-Video hochgeladen. Um diesen Umstand zu ändern, verlangen die Sexbetrüger Geld von den betroffenen Männern. Wenn diese der Forderung nicht nachkommen, werden sie damit erpresst, dass die Aufzeichnungen an Familie, Freunde und Bekannte weitergeleitet und im Internet veröffentlicht werden.

Wie erkennst Du Sexbetrüger?

„Eine gesunde Portion Misstrauen ist nicht verkehrt“, schreibt die Polizei und gibt Tipps, wie man Sexbetrüger erkennen kann:

  •  Ist die Frau weit außerhalb deiner Liga, dann schaue sie dir lieber bei einem Date im Café als vor der Webcam an.
  • Sei skeptisch, wenn es zu schnell ans Eingemachte geht – egal ob im Internet oder im richtigen Leben.
  • Nach kurzer Zeit wollen die Chat-Partnerinnen auf alternative Kanäle wechseln. Dann stellt sich die Frage: Wozu eigentlich?
  • Fängt die Frau an, sich vor der Webcam auszuziehen und fordert euch auf dasselbe zu tun – denkt an die möglichen Folgen. Vielleicht verfliegt die Lust dann ganz von alleine!

gs/pol

Kommentare