Akrobatik pur

Stripperin: "Mit diesem Move mache ich alle Männer verrückt"

+
Ruby strippt seit vier Jahren - und weiß genau, was Männer wollen. (Symbolbild)

Stripperin Ruby kassiert für ihre heißen Lapdances jeden Abend mehrere hundert Euro. Nun verrät sie, wie sie die Männer reihenweise um den Verstand bringt.

Bis zu 400 Dollar (etwa 350 Euro) verdient Ruby an fast jedem Abend, wenn sie im Strip-Club auftritt. Seit vier Jahren strippt die US-Amerikanerin für Geld - und das mit riesigem Erfolg. Nun hat sie in einem Gespräch mit der Frauenzeitschrift Cosmopolitan verraten, wie es wirklich ist, als Stripperin sein Geld zu verdienen.

US-Stripperin macht die Männer mit ihrem Körper - und ihrem Markenzeichen ganz wuschig

Und das scheint anders als erwartet: "Für die meisten Männer bist du eigentlich nur deren Therapeut in einem String-Tanga. Sie erzählen mir, was in ihrem Leben so passiert und was zuhause los ist", so Ruby.

Zudem erklärt sie, dass viele Stripper gar nicht vom Club bezahlt werden, in dem sie arbeiten, sondern die Bühne für eine gewisse Zeit gegen Geld buchen, um ihre Choreo aufzuführen. Außerdem müsse man zusätzlich auch immer dem DJ Trinkgeld geben, damit dieser auch gute Songs spiele, wenn man dran sei.

Das restliche Geld, das sie an dem Abend - inklusive Privat-Shows - mache, könne sie aber für sich behalten, erzählt sie weiter. "Ich mache mehr Geld als die anderen Mädels, nicht weil ich besser bin als sie. Aber ich habe Kurven, trage Größe 46/48. Die anderen Mädchen sind alle Size Zero." Das meiste Geld verdiene sie allerdings mit ihren Lapdances, berichtet Ruby.

Schließlich könne sie einen Move, der immer Eindruck mache. "Ich ziehe dazu immer meine Schuhe aus, dann öffne ich seine Beine, setze meine Hände dazwischen auf den Boden ab, mache einen Handstand und lande dann genau auf seinem Schoß."

Sie wollen mehr über heiße Kontaktanzeigen erfahren? Dann tauchen Sie hier noch weiter in die verruchte Welt von Markt.de ein .

Lesen Sie auch: Dralle Expertin aus Feuchtwangen verrät: So mache ich jeden Mann "filmreif".

jp

Kommentare